eins zwei

Hauptversammlung der Grammer AG beschließt Dividende in Höhe von 0,75 Euro je Aktie

11.05.2016

Hauptversammlung der Grammer AG beschließt Dividende in Höhe von 0,75 Euro je Aktie

Vertragsverlängerung mit Vorstandsvorsitzenden Hartmut Müller um fünf weitere Jahre verkündet


Amberg, 11. Mai 2016 – Die Aktionäre der Grammer AG sind dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit gefolgt und haben auf der heutigen Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 0,75 Euro je Aktie beschlossen. Für die insgesamt 11.214.624 dividendenberechtigten Aktien schüttet das Unternehmen damit rund 8,41 Millionen Euro aus. Dies entspricht 27 Prozent des Bilanzgewinns der Grammer AG oder rund 36 Prozent des Konzernergebnisses nach Steuern.

„Die unverändert hohe Dividende ist ein deutliches Signal an unsere Aktionäre, dass wir trotz der herausfordernden Marktgegebenheiten, mit der Umsetzung unserer globalen Wachstumsstrategie planmäßig vorangekommen sind und die derzeitige Aktienbewertung noch Potential für Kurssteigerungen bietet“, betont Hartmut Müller, Vorstandsvorsitzender der Grammer AG, in seiner Rede an die Aktionäre.

Auf der Hauptversammlung der Grammer AG waren rund 42 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals vertreten. Mit großer Mehrheit wurden Vorstand und Aufsichtsrat für die Arbeit im Geschäftsjahr 2015 entlastet.

Auf der ordentlichen Hauptversammlung wurde darüber hinaus die Verlängerung des Vertrags mit dem Vorstandsvorsitzenden Hartmut Müller um weitere fünf Jahre verkündet. Unter der unternehmerischen Leitung von Hartmut Müller hat sich der Grammer Konzern in den letzten Jahren zu einem sehr erfolgreichen Global Player entwickelt. Mit der Kontinuität an der Unternehmensspitze will der Aufsichtsrat der Grammer AG diese dynamische Entwicklung auch in Zukunft weiter fortsetzen.


Unternehmensprofil
Die Grammer AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroad-Fahrzeuge (Traktoren, Baumaschinen, Stapler), Lkw, Busse und Bahnen. Das Segment Seating Systems umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze sowie Bahn- und Bussitze. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie.

Mit über 12.000 Mitarbeitern in 32 Gesellschaften ist Grammer in 20 Ländern weltweit tätig.

Die Grammer Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt, über das elektronische Handelssystem Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.

 

Download der Pressemitteilung