eins zwei

Grammer ist unangefochtener Vorreiter bei Sitzsystemen für Landmaschinen

20.11.2015

"Maschinen des Jahres“: Grammer-Sitzsysteme dominieren Teilnehmerfeld
Sieben der acht Sieger-Fahrzeuge sind mit Grammer-Sitzen ausgestattet
 
Amberg, 20. November 2015 – Zum zehnten Mal prämierten die Landtechnikredakteure des Deutschen Landwirtschaftsverlags (dlv) auf der diesjährigen Agritechnica in Hannover die besten und innovativsten Agrarmaschinen. Acht selbstfahrende Maschinen aus den verschiedenen Kategorien wurden mit der begehrten Auszeichnung „Maschine des Jahres 2016“ ausgezeichnet. Sieben dieser acht Sieger-Fahrzeuge werden ab Werk mit Sitzsystemen der Grammer AG ausgestattet. Von den insgesamt 22 unterschiedlichen Maschinen und Fahrzeugen, die im Wettbewerb um die Auszeichnungen nominiert worden waren, verwenden 80% einen Grammer-Sitz. Und auch die Fahrer der Sieger-Maschine des Publikumspreises, der in diesem Jahr erstmals vergeben wurde, sitzen auf einem luftgefederten Top-Modell von Grammer. 

Der Branchenpreis „Maschine des Jahres“ wird alle zwei Jahre verliehen und ist auf der weltweit größten Messe für Landtechnik Innovationen hochbegehrt. Der Wettbewerb gilt als eine wichtige Standortbestimmung für Hersteller, aber auch für Zulieferer von Landmaschinen. Zum wiederholten Male ist die weit überwiegende Anzahl der Wettbewerbs-Maschinen mit Sitzsystemen von Grammer ausgestattet. Eine klare Bestätigung der Innovationskraft und Vorreiterrolle bei Komfort, Sicherheit und Ergonomie für gefederte Sitzsysteme des Weltmarktführers Grammer.

Grammer: Pionier für ergonomische und sichere Sitze
Die Erfolgsgeschichte der Grammer Sitzsysteme begann vor mehr als 60 Jahren. Bereits früh richtete sich das Unternehmen konsequent auf Innovationen in Ergonomie, Schwingungsabbau und Sitzkomfort  aus. Grammer Sitzsysteme setzen seit nun mehr als einem halben Jahrhundert immer wieder neue Maßstäbe in Sachen Sicherheit, Komfort und Gesundheit. Heute ist der Grammer Konzern Weltmarktführer bei Offroad- und Nutzfahrzeug-Sitzen und anerkannter Vorreiter in Sachen Ergonomie und Sicherheit. 

Unternehmensprofil
Die GRAMMER AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroad-Fahrzeuge (Traktoren, Baumaschinen, Stapler), Lkw, Busse und Bahnen. Das Segment Seating Systems umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze sowie Bahn- und Bussitze. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie.

Mit über 11.300 Mitarbeitern in 30 Gesellschaften ist GRAMMER in 19 Ländern weltweit tätig.
Die GRAMMER Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt, über das elektronische Handelssystem Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.

Download der Pressemitteilung