eins zwei

Grammer Automotive Umsatz und Auftragseingang in NAFTA Region erreicht neue Rekordhöhe in 2015

19.01.2016

Grammer Automotive Umsatz und Auftragseingang in NAFTA Region erreicht neue Rekordhöhe in 2015

Erster Mittelkonsolen-Serienanlauf im neuen Werk in Tupelo, Mississippi 
 
Amberg, Deutschland / Troy, Michigan, USA 19. Januar 2016 – Grammer Automotive, weltweit aktiver Spezialist für Pkw-Interieur, hat den erfolgreichen Wachstumskurs in Nordamerika im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter fortgesetzt.
Der Umsatz der Automotive Division in der NAFTA Region erreichte im abgelaufenen Geschäftsjahr nach vorläufigen Zahlen mehr als 160 Millionen Euro und konnte den Rekordwert des Vorjahres um rund 15 Prozent nochmals deutlich übertreffen.
Grundlage für diese sehr erfreuliche Entwicklung waren neben dem insgesamt positiven US Pkw-Markt neue Interieur-Produkte für Modelle von deutschen und nordamerikanischen Pkw-Herstellern.

Auch beim Auftragseingang wurde im Jahr 2015 in der NAFTA Region mit rund 600 Millionen Euro ein neues Rekordniveau im Automotive-Bereich erreicht und der bereits hohe Wert des Vorjahres damit fast verdoppelt. Mit zahlreichen neuen Projekten im Bereich Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen konnten das zukünftige Wachstum und weitere Marktanteilsgewinne in der NAFTA Region für die kommenden Jahre gesichert werden.

Grammer  Automotive betreut die nordamerikanischen Automobil-Kunden aus den beiden Fertigungswerken in Querétaro und Tetla in Mexiko sowie dem Vertriebs- und Entwicklungsstandort in Troy im US Bundesstaat Michigan.  Darüber hinaus hat Grammer mit seinem neuen US-Standort in Tupelo in Mississippi seine lokale Präsenz im wichtigen US-Markt weiter verstärkt. Aktuell laufen im neuen Werk die letzten Vorbereitungen für den ersten Serienanlauf im Automotive-Bereich. Ab Mitte 2016 werden dort Premium-Mittelkonsolen für einen führenden US Pkw-Hersteller produziert werden. Insgesamt plant Grammer Automotive in der NAFTA Region 15 Neuanläufe allein in den nächsten 2 Jahren und ist daher zuversichtlich, den erfolgreichen Wachstumskurs auch im aktuellen Geschäftsjahr weiter fortsetzen zu können.

Der ausführliche Jahresabschluss 2015 der Grammer AG wird am 30. März 2016 veröffentlicht.

Unternehmensprofil
Die GRAMMER AG, Amberg, ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von Fahrer- und Passagiersitzen für Offroad-Fahrzeuge (Traktoren, Baumaschinen, Stapler), Lkw, Busse und Bahnen. Das Segment Seating Systems umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze sowie Bahn- und Bussitze. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen und Mittelkonsolen an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie.

Mit über 12.000 Mitarbeitern in 30 Gesellschaften ist GRAMMER in 19 Ländern weltweit tätig. Die GRAMMER Aktie ist im SDAX vertreten und wird an den Börsen München und Frankfurt, über das elektronische Handelssystem Xetra sowie im Freiverkehr der Börsen Stuttgart, Berlin und Hamburg gehandelt.

 

Download Pressemitteilung