21.09.2018

Grammer AG präsentiert Bahn-Sitzinnovationen auf der Innotrans 2018

Amberg, 21. September 2018 – Auf der Innotrans 2018, der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik, die dieses Jahr vom 18. bis 21. September in Berlin stattfindet, zeigt die Grammer Railway Interior GmbH eine Reihe von Innovationen rund um das Thema Bahn-Sitze.

Einsatz von Licht als Komfort- und Designelement

Eines der Highlights des Grammer Messeauftritts ist diesmal das Thema Licht: Am Beispiel des IC-Passagiersitzes IC3000 wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Lichtintegration hier möglich sind. Licht kann im Passagierbereich auf sehr vielfältige Weise eingesetzt werden, unter anderem als Komfortfunktion: So können beispielsweise Leselicht, Tischbeleuchtung, Gangbeleuchtung oder eine beleuchtete Sitzreservierungsanzeige in den Sitz integriert werden. Aber auch als Designelement ist Licht ideal geeignet, um den Innenraum eines Zuges aufzuwerten und eine individuelle Note zu geben. Ambient Light, beleuchtete Logos in der Sitz-Rückenschale oder Licht-Keder in der Armlehne sind nur einige Bespiele für eine kundenspezifische Lichtintegration. 

Neben den verschiedenen Grammer-Lichtkonzepten stellt der Innenraumspezialist weitere Komfortfunktionen für Bahnsitze vor: So ist die ebenfalls auf der Innotrans gezeigte Version des Sitzmodells ICE3000 mit besonders komfortablen, weichen Sitzpolstern, extra breiten Armlehnen, Leselicht und Drehadapter zum Drehen des Sitzes in Fahrtrichtung ausgestattet. 

Außerdem können Messebesucher am Grammer Stand Sitze, die in naher Zukunft erhältlich sein werden, über eine neue, innovative Art der Produkt-Visualisierung erleben.

Grammer Online-Konfigurator bietet maßgeschneiderte Modullösungen für die Sitzgestaltung

Darüber hinaus präsentiert Grammer auf der Messe „Modularität zum Anfassen“. Die Sitzplattform R3000 für Regionalverkehrszüge bietet zahlreiche Möglichkeiten für die kundenspezifische Zusammenstellung und Gestaltung der Sitze. Mit dem neuen Grammer Online-Konfigurator können die Kunden Bahnsitze selbst aus einer Vielzahl von modularen Komponenten zusammenstellen. 

„Die Grammer Sitzplattform R3000 zeichnet sich nicht nur durch Sicherheitseigenschaften auf neuesten europäischen und britischen Standards aus, sondern bietet vor allem diverse Anpassungsfähigkeiten an spezielle Kundenwünsche – sei es beim Design des Kopfbereichs, der Art der Rückenlehne oder durch die Vielzahl an möglichen Features. R3000 ist ein hochfunktionelles und äußert variables Allround-System“, so Ralf Hoppe, Pressesprecher der GRAMMER AG. 

Vollsortiment-Anbieter für Fahrer und Passagiersitze

Grammer ist im Bereich Rail ein Full-Line-Anbieter für Fahrer-und Passagiersitze und bietet Sitze für alle Zug-Segmente vom High Distance und Premium-, Regional- und Intercity- bis hin zum City Traffic. Neben den Passagiersitzen wird auf der Innotrans auch der Lok-Fahrersitz MSG 90.6 ausgestellt. Der Sitz bietet ein Höchstmaß an Komfort, Funktionalität, Ergonomie und Sicherheit. Die pneumatische Federung reduziert Vibrationen, schont die Wirbelsäule und sorgt für ein angenehmes Sitzgefühl. Die Bedienelemente am Sitz sind nach dem Grammer Prinzip „Design for Use“ konzipiert: Die Griffe teilen ihre Funktion durch die Formgebung mit und sind durch die eigenständige Gestaltung verwechslungssicher und benutzerfreundlich platziert. Durch die Seitenkonturanpassung bietet der Sitz zudem noch mehr Möglichkeiten der individuellen Anpassung an den Fahrer: Während des Sitzens ist der Wechsel der Körperhaltung möglich, die Wirbelsäule kann im Kontakt zum Sitz unterschiedliche Positionen einnehmen. Die Sitze der MSG 90.6-Reihe erhielten das Zertifikat „Ergonomie geprüft“ und wurden von der Landesgewerbeanstalt Nürnberg (LGA) in Zusammenarbeit mit dem Ergonomie-Institut München (EIM) als „ergonomisch empfehlenswert“ zertifiziert. 

Der Grammer Messestand befindet sich in Halle 1.1 Stand-Nr. 430.

Unternehmensprofil

Die Grammer AG mit Sitz in Amberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad-Fahrzeuge. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen sowie hochwertige Interieurkomponenten und Bediensysteme für die Automobilindustrie an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) sowie Bahn- und Bussitze. 

Mit über 13.000 Mitarbeitern ist Grammer in 19 Ländern weltweit tätig. 

Die Grammer Aktie ist im Prime Standard notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt. 

Ralf Hoppe

KONTAKT

GRAMMER AG

Ralf Hoppe

Bereichsleiter Communications

Georg-Grammer-Straße 2
92224 Amberg

Tel.: +49 9621 66-2200
Fax: +49 9621 66-32200

E-Mail: