08.11.2018

Neue Grammer US-Tochtergesellschaft TMD erhält renommierten SPE Innovation Award

Amberg, 8. November 2018 – Anfang Oktober hatte die Grammer AG, globaler Zulieferer für Pkw-Innenausstattung und Nutzfahrzeugsitze, die Übernahme des amerikanischen   Automobilzulieferers Toledo Molding & Die Inc. („TMD“) abgeschlossen. Mit der Akquisition von TMD hat der Grammer Konzern seine Strategie der gezielten Übernahme von Technologie-Unternehmen zur Erweiterung der eigenen Produktpalette und des Prozess-Know-Hows konsequent weiterverfolgt. TMD ist für Grammer nun das Hauptstandbein im US Automotive Markt. Die TMD-Gruppe ist ein führender Spezialanbieter für die Entwicklung und Herstellung innovativer thermoplastischer Komponenten im nordamerikanischen Automobilmarkt mit einem Jahresumsatz von rund 300 Millionen USD. Vor allem in der Automobilindustrie hat der Einsatz solcher innovativen Materialien in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, da heute mehr als 15 Prozent eines Pkw aus Kunststoff und Kunststoff-Verbundwerkstoffen bestehen.

 

Innovative TMD-Reifenhalterung bietet mehr Sicherheit und Komfort

Dass die TMD-Produkte zu den innovativsten und besten im US-Markt gehören, wurde am gestrigen Abend nun auch offiziell bestätigt: Im Rahmen der von der Society of Plastics Engineers Automotive Division („SPE“) organisierten SPE Innnovation Awards Gala in Detroit erhielt das von TMD eingereichte Produkt, eine innovative Reifenhalterung mit integrierter Rückfahrkamera und Bremslicht, den begehrten Award in der Kategorie „Process / Assembly / Enabling Technologies“. Die preisgekrönte Reifenhalterung besteht aus spritzgegossenem Magnesium und ist mit Nylon umspritzt. Die von TMD verwendete Hybrid-Verbundtechnologie nutzt die Vorteile dieser beiden Materialien und führt so zu einer Gewichtsreduktion, einer verbesserten Stoßfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Tragfähigkeit der Halterung. Das innovative Produkt bietet auch für den Endverbraucher klare Vorteile. Insbesondere lässt sich der Ersatzreifen leichter anbringen und abnehmen und die integrierte und besonders gegen Stöße geschützte Rückfahrkamera bietet ein Plus an Sicherheit beim Fahren.

„Wir freuen uns mit unserer Tochtergesellschaft TMD über den SPE Innovation Award. Der Preis ist eine starke Bestätigung für die Qualität und Innovationskraft der TMD-Produkte. TMD ist für uns ein sehr wichtiges Standbein in den USA: Gemeinsam werden wir unsere Marktposition und unser Kundenportfolio im weltweit zweitgrößten Automobilmarkt ausbauen“, so Ralf Hoppe Pressesprecher der Grammer AG.

Die SPE Innovation Awards sind die älteste und größte Auszeichnung dieser Art in der Automobil- und Kunststoffindustrie. Bereits zum 48. Mal prämierte die Automotive Division der Society of Plastics Engineers technische Leistungen in allen Phasen neuer Anwendungen von Automobilkunststoffen und kunststoffbasierten Verbundwerkstoffen. Die SPE hat weltweit über 1.000 Mitglieder.

 

Unternehmensprofil:

Die Grammer AG mit Sitz in Amberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad-Fahrzeuge.
Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen, hochwertige Interieur-Komponenten und Bediensysteme sowie innovative thermoplastische Lösungen für die Automobil-Industrie an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie.
Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) sowie Bahn- und Bussitze.
Mit rund 15.000 Mitarbeitern ist Grammer in 19 Ländern weltweit tätig.
Die Grammer Aktie ist im Prime Standard notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt.

 

Download Presse-Information