Grammer AG: Aufsichtsrat beruft Thorsten Seehars zum neuen CEO

-Aufsichtsrat beruft international erfahrenen Automobilmanager zum Mitglied des Vorstands und neuen Vorstandsvorsitzenden
-Vorstand der Grammer AG damit wieder vollständig besetzt
-Vorstandsmitglied Manfred Pretscher scheidet zum 31. August 2019 planmäßig aus



Amberg, 25. April 2019 – Mit der Berufung von Thorsten Seehars (46) zum neuen Vorstandsvorsitzenden hat der Aufsichtsrat der Grammer AG die Neubesetzung des Führungsgremiums erfolgreich abgeschlossen. In seiner Sitzung am 25. April 2019 hat das Aufsichtsgremium beschlossen, Herrn Seehars zum 1. August 2019 in den Vorstand zu berufen.

Der Diplom-Wirtschaftsingenieur Thorsten Seehars begann seine berufliche Laufbahn bei der Freudenberg Gruppe und wechselte im Jahr 2000 zum BorgWarner Konzern, einem börsennotierten US-amerikanischen Automobilzulieferer. Dort übernahm Herr Seehars verschiedene Führungspositionen wie die Leitung Vertrieb und Anwendungstechnik für Turbo Systems in Asien, die Führung der Transmission Control-Werke in Europa und verantwortete bis zu seinem Wechsel zum Familienunternehmen Knorr-Bremse Anfang 2015 den Bereich Combustion Solutions Europe. Als Mitglied der Geschäftsführung der Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge ist er aktuell unter anderem für die Sparte Antriebsstrang, den Trailer-Vertrieb und mehrere internationale Produktionsstandorte verantwortlich.

„Wir freuen uns über die Zusage von Herrn Seehars als Mitglied des Vorstands und neuen Vorstandsvorsitzenden der Grammer AG. Wir gewinnen mit ihm eine international sehr erfahrene Führungskraft und einen ausgewiesenen Automobilexperten. Zudem hat er einen breiten Erfahrungshintergrund im operativen Bereich, im Kundenmanagement sowie der Geschäftsfeldentwicklung“, beschreibt der Vorsitzende des Aufsichtsrats Dr.-Ing. Klaus Probst die Entscheidung. „Mit der Neubesetzung des Vorstandsvorsitzenden haben wir den Vorstand der Grammer AG langfristig komplettiert. Wir freuen uns, dass wir drei erfahrene Manager berufen haben, die die nachhaltig erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens weiterführen und gestalten werden.“

Der amtierende CEO Manfred Pretscher, der interimistisch auch die Funktion des CFO übernommen hat, wird zum 1. August 2019 einfaches Mitglied des Vorstands. In dieser Funktion wird er die neuen Vorstände in ihrer Einarbeitung unterstützen und die Kontinuität in der Umsetzung der Unternehmensstrategie sicherstellen. Manfred Pretscher wird Grammer zum 31. August 2019 auf eigenen Wunsch verlassen. Er hatte bereits im Herbst letzten Jahres angekündigt, dass er dem Unternehmen nur für eine begrenzte Zeit und zur Sicherung des reibungslosen Übergangs zur Verfügung stehen wird.

„Aufsichtsrat und Belegschaft des Grammer Konzerns danken Herrn Pretscher für seinen großen Einsatz in den vergangenen Jahren und insbesondere auch in der Zeit der Übergangsphase. Herr Pretscher hat in seiner langjährigen Tätigkeit als COO das erfolgreiche Wachstum und die Internationalisierung maßgeblich begleitet und den Weg für neue Produkte und Verfahren bereitet“, so Probst weiter.




Unternehmensprofil

Die Grammer AG mit Sitz in Amberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad-Fahrzeuge. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen, hochwertige Interieur-Komponenten und Bediensysteme sowie innovative thermoplastische Lösungen für die Automobil-Industrie an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) sowie Bahn- und Bussitze.
Mit rund 15.000 Mitarbeitern ist Grammer in 19 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im Prime Standard notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt.

 

Download Presse-Information