Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Art. 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 GRAMMER AG (WKN 589540, ISIN DE0005895403)

-Ergebnis für das erste Quartal voraussichtlich sehr deutlich unter Vorjahr
-Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands in Höhe von 0,11 Euro je  Aktie

Amberg, 02. März 2020 – Die Grammer AG geht auf Basis der vorläufigen Zahlen für die Monate Januar und Februar 2020 davon aus, dass sich der Konzernumsatz im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich auf deutlich niedrigerem Niveau bewegen wird. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) (Vj. 24 Millionen Euro) sowie das operative EBIT (Vj. 23 Millionen Euro) werden für das erste Quartal 2020 sehr deutlich unter dem entsprechenden Vorjahreswert erwartet.
Der Vorstand der Grammer AG hat heute beschlossen, der Hauptversammlung einen Beschlussvorschlag über die Gewinnverwendung für das Geschäftsjahr 2019 mit einer reduzierten Dividende in Höhe von 0,11 Euro je Aktie (Vj. 0,75 Euro je Aktie) zu unterbreiten.
Grammer AG
Der Vorstand

 

Download Ad hoc Mitteilung

Boris Mutius

KONTAKT

GRAMMER AG

Boris Mutius

Bereichsleiter Investor Relations

Georg-Grammer-Straße 2
92224 Amberg

Tel.: +49 9621 66-0
Fax: +49 9621 66-1000

E-Mail: