Matthias Engels

Projektmanager, Division Automotive, Project Management DE

Seit 1999 bei Grammer 

Einen guten Projektleiter erkennst Du daran, wenn er mehr Bälle in der Luft bewegt, als er in seinen Händen fest hält.

 

 

Matthias, du bist unser Testimonial, das am längsten bei Grammer dabei ist. Welche Gründe gibt es, dass du Grammer so viele Jahre die Treue hältst? 

Grammer gibt Dir die Möglichkeit Einblicke und Kontakte  zu  allen Fachbereichen und Abteilungen zu sammeln. Aufgrund der unterschiedlichsten Technologien und Fertigungstiefen gibt es vieles zu erkunden und zu erfahren. Gleichzeitig ist GRAMMER ein GLOBALES Unternehmen mit weltweiten Fertigungsstandorten und Projekten, und bietet somit auch interessante kulturelle Einblicke und Herausforderungen. Voraussetzung ist, dass DU es möchtest und Dich auf diese Herausforderungen einlässt. 

Was fasziniert dich an deinem Job? 

Die Abwechslung zwischen technischen Themen sowie kaufmännischer Verantwortung im Zusammenhang mit den unterschiedlichsten Schnittstellen  – Menschen / Personen / Charaktere / Fachbereiche. Ich bekomme Einblick in die komplette Prozesskette von Lieferanten über die Produktionsprozesse in den Werken bis hin zum Kunde. Dazu ist „Ein Kreisverkehr der Kommunikation“ notwendig. 

Was schätzt du am Arbeitgeber Grammer? 

Grammer ist ein bodenständiges Unternehmen, das sich auf dem weltweitem Markt behaupten und dem Wettbewerb stellen muss. Ich schätze den kollegialen Zusammenhalt sowie die gegenseitige Unterstützung. Es ist schön, dass die Abstände zwischen den Hierarchieebenen nicht so groß sind wie bei anderen Konzernen und es Berührungspunkte vom Montagemitarbeiter bis hoch zum Vorstand gibt.