Lucía Torres

Customer Service Coordinator, Queretaro, MX

Seit 2015 bei Grammer 

GRAMMER ist für mich somit ein sehr gutes Unternehmen, um sich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln.

 

 

Erlaube uns einen Einblick in deine bisherige GRAMMER Geschichte. 

Ich begann meine Karriere bei GRAMMER im Jahr 2015 im Kundendienst für FCA- und Ford-Kunden. Nachdem ich die Anzahl der Ford-Kunden die ich betreuen durfte, kontinuierlich steigern konnte, wurde mir bereits im Jahr 2017 der nächste Karriereschritt ermöglicht: Als Kundendienstkoordinatorin mit Führungsverantwortung für zwei Mitarbeiter erhielt ich die Chance am Weiterbildungsprogramm DRIVE in Shanghai, China, teilzunehmen. Im Rahmen des DRIVE Programms konnte ich nicht nur das Unternehmen GRAMMER noch besser kennenlernen, sondern auch seine Mitarbeiter, also meine internationalen Kolleginnen und Kollegen. Inzwischen bin ich als Kundendienstkoordinatorin für zehn Mitarbeiter und mehr als 25 Kunden verantwortlich. 

Bitte gib uns doch einen kurze Einblick in deinen Alltag bei GRAMMER 

Zu Beginn meines Arbeitsalltags steht ein Treffen mit dem Produktionsbereich, in dem wir die Ergebnisse aus dem Produktionsplan vom Vortag überprüfen. Dabei identifizieren wir die Hauptprobleme und versuchen Lösungen zu erarbeiten, die die Wiederholung von Störungen vermeiden und eine gleichbleibende Leistung in der Linie sicherstellen. Im Anschluss daran findet unser Teammeeting statt: Wir besprechen die wichtigsten Themen bezüglich unserer Kunden, der Produktion, sowie kritische Teilenummern und Linien, die sich auf die Revision der KPIs auswirken könnten. Die Informationen und Erkenntnissen aus diesen Treffen teile ich anschließend mit dem jeweiligen GPQ des Bereichs. Außerdem stellen Fachabteilungen wie Material, Lager und Versand ihre Schwerpunkte da – sollten dabei Aufgaben anfallen, die meine Mitarbeiter betreffen, nehme ich mich dieser an oder leite sie an mein Team weiter. Den Rest des Tages nutzen mein Team und ich dazu, die kritischen Punkte zu besprechen und Lösungen für Kundenanfragen, Meetings, Eskalationen und Reklamationen zu finden, um unsere Projekte und Prozesse kontinuierlich zu verbessern.

Was fasziniert dich an deinem Job? 

Was mich an meinem Job fasziniert, ist, dass jeder Tag eine neue Herausforderung mit sich bringt. Natürlich gibt es auch Routinetätigkeiten, aber nicht für jedes Problem kann immer die gleiche Lösung angewendet werden. Deshalb finde ich es besonders interessant Probleme zu untersuchen, Wege zu identifizieren, mit ihnen umzugehen und in SAP neue Transaktionen zu finden, die mir dabei helfen Probleme möglichst einfach zu beheben.

Was schätzt du am Arbeitgeber GRAMMER?

Ich schätze GRAMMER besonders als weltweites Unternehmen, das jedem Mitarbeiter, der daran interessiert ist, sich Tag für Tag zu verbessern, einen Karriere- und einen Entwicklungsplan bietet. Dabei geht das Unternehmen auch sehr flexibel auf die Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiter ein. GRAMMER ist für mich somit ein sehr gutes Unternehmen, um sich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln.